Kleines Büro-ABC

Am Anfang arbeitet Ansgar an Adelheids Arbeitsplatz. Beide bekommen bald bessere Bedingungen, behauptet Birgit.
Celine checkt Carstens chronologischen CV. Derweil darf Doris die Dossiers durchgehen, die Dagmar druckt. Erich erwartet enorm eloquente E-Mails, erklärt er eingeschüchterten Erstsemestern.
Felix findet Flyer für faschistische Firmen fragwürdig. Gerade Geringverdiener, glaubt Gabriele, garantieren Großunternehmen gewaltige Gewinnspannen.
„Haben heute hirnlose Heinis Handwerker herbestellt?“ Ingrid ist irritiert, immer ist irgendwas im Innenhof.
„Jetzt jodeln Jugendliche jejenüber“, jammert Jens.
„Konzentration, Kollegen!“, knurrt Kurt. „Lamentieren lähmt.“
Moni muss mal. Nina nascht natürliche Nitrate.
Oben optimiert Olga Oskars Open-Office-Optionen.
Peter popelt.
„Qualitäts-Quatsch“, quengelt Quereinsteigerin Quendolin. Reginas Rastas reizen Rambo, Rudolfs Rauhaardackel.
Sebastian schweigt, seine Suchmaschine sucht schon seit Stunden Stellenanzeigen. Tina twittert. Unterdessen unterstellt Uwe Ulrike unverschämte Umgangsformen.
Vorne verteidigt Vanessa Valeries vermeintliches VWL-Vordiplom vorm Vizechef.
Xantippe xeroxt.
„Yo“, yauchzt Yusuf. „Zeit zum Zigarettchenzischen.“

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s