Ostern mit Uschy

Hallöchen-popöchen, ich bin wieder da!
Die Kinder, die rufen: Juchhee! und: Juchhaa!
Denn jeder, der Herz hat, der liebt Basteleyn,
Weil sie uns von Sorgen und Nöten befreyn.

küken

Foto: Toni Schneiders. Aus: “Stofftiere zum Spielen, Sitzen und Kuscheln”
von Erna Rath. Christophorus-Verlag Freiburg, 1973, S.28.

So, ihr Lieben, schmeißt schon mal eure 3-D-Drucker an, wir haben leider nicht viel Zeit heute (Ostern!!!). Zur Herstellung dieser süßen Küken braucht ihr

3 Eier
1 Hammer
1 Huhn wie abgebildet.

Die frischen, noch nicht gekochten oder ausgeblasenen Eier nehmen wir aus dem Kühlschrank. Wir platzieren sie sanft vor uns auf dem Tisch. Dabei summen wir ein kleines Lied, oder besser noch, ein kleines Zaubergedicht vor uns hin:

Die Küken, die Küken, die wolln uns entzücken,
Die wollen in andere Sphärn uns entrücken.
Sie piepsen, sie pupsen, sie zwitschern und schreyn
Mit Stimmen, so lieblich, als wärn es Schalmeyn.*

Dabei klopfen wir mit dem Hammer den Takt auf dem Tisch. Ein Geschirrtuch dient uns als Unterlage.

Dann stellen wir den Küchenwecker auf 90 Minuten.

Wir setzen uns mit dem Rücken zum Tisch auf einen harten, möglichst unbequemen Stuhl und erlauben unseren Gedanken, ziellos durch den Raum zu schweifen: Mindfulness. Mehr können wir im Augenblick nicht tun. Wir haben unseren Beitrag geleistet, um alles andere kümmert sich Mutter Natur. Wir lauschen dem Ticken der Uhr, etwas knackt im Hintergrund … ein knackiger Hintern vielleicht …? Die Eier können es jedenfalls nicht sein, dafür ist es noch zu früh.
Wir arbeiten derweil an einem Palindrom.

I, SUSANNE, TÖTEN HÄHNE KÜKEN? – HÄHNE TÖTEN? NA, SUSI …

Ringelingeling!!!!!
Der Wecker reißt uns aus unseren traurigen Gedanken. Schluss mit der Palindromarbeit! Vorsichtig drehen wir uns um – und …

ursel1

Uschy von der Basteleyen, mit ihrem Vogel im Reich der Fantasy.

… wie Sie sehen, sehen Sie: nichts! Haha, ausgetrickst!
Ist ja auch klar! Wie sollte das denn funktionieren?!

Aber jetzt kommt unser 3-D-Drucker ins Spiel:
Schnell das oben abgebildete Huhn ausdrucken. Auf die Eier setzen. Die Zimmertemperatur erhöhen. Ein weiteres Stündchen warten oder zwei. Jetzt sollte es klappen! Wenn nicht, schreibt mir bitte eine E-Mail, ich schicke euch dann die analoge Bastelanleitung, ist aber ziemlich kompliziert!
Jetzt muss ich leider ganz schnell los. Tschü mit ü und Happy Easteregg! HAHAHAHA! ROLF!!!

Eure Uschy

001 (2) (Large)

Titelbild: “Stofftiere zum Spielen, Sitzen und Kuscheln” von Erna Rath.
Christophorus-Verlag Freiburg, 1973.

Dieser Beitrag ist Teil unserer Reihe “Bastelbücher der 1970er Jahre – durch die Cyberbrille gesehen und neu interpretiert im Zeitalter von Biotechnologie und künstlicher Intelligenz”. Eine weitere Kolumne aus der Serie findet ihr hier.

*Auf die Melodie von “Im Märzen der Bauer” zu singen.
Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

3 Responses to Ostern mit Uschy

  1. Christine says:

    #nemmeganzbacha. But I like it.

    Liked by 2 people

  2. Pingback: Basteleyen mit Uschy | ursulinskaja

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s