Author Archives: ursulinskaja

Hackfleischbrot und dufte Leute

An manchen Tagen ist es nicht leicht, der vibrierende Mittelpunkt einer vor Vitalität nur so strotzenden Berliner Bloggerszene zu sein. Manchmal möchte Ursulinskaja einfach nur sie selbst sein: völlig inkognito durch die einschlägigen Szeneviertel schlendern, hier einen Batida de Côco … Continue reading

Posted in Uncategorized | 2 Comments

Trockentäler

Kürzlich erreichte mich folgender Leserbrief: Liebe Ursulinskaja! Was ist eigentlich aus dem ehemaligen Motto deiner Seite geworden, “Alles muss raus”? Hier sollte doch ursprünglich mal so richtig krass abgebloggert werden. Leider geht ja inzwischen fast gar nichts mehr. Gerade Jugendliche … Continue reading

Posted in Uncategorized | 1 Comment

Mein Beitrag zum Bachmannpreis 2017

Ich lese das erste Kapitel meines Romanes “Reggae, nein, nicht”. Um es etwas schwieriger zu machen, ist der Roman sowohl in der zweiten Person Plural als auch im Futur II verfasst. 1. Ihr Ihr werdet durch das große, grün gestrichene … Continue reading

Posted in Uncategorized | 1 Comment

Behaglichkeit durch offene Kamine und Kachelöfen

Während der Regen draußen wie bescheuert gegen die Scheiben bollert – schnattaratäng, bumm, batsch! -, sitze ich hier an meinem Kachelofen und lasse mich von seiner Gemütlichkeit durchdringen. Die Wäsche ist geplättelt und gestärkt. Tausend kleine Apfelschnitze sind zum Trocknen … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Weberknechte weben das World Wide Web

Dieser Text ist suchmaschinenoptimiert. Die Frage, ob Weberknechte für das Internet verantwortlich sind, rangierte 2016 unter den Top 30 der beliebtesten Suchanfragen auf Google. “Weben Weberknechte das Internet?”, “Weben Weberknechte das Web?” und “Weben Weberknechte das WWW?” teilten sich dabei … Continue reading

Posted in Uncategorized | 2 Comments

Akquise sucks

Friedrich Hegel soll einmal gesagt haben: “Akquise ist wie Darmspiegelung. Erst trinkt man Liter um Liter des abscheulichsten Getränkes. Hernach bekommt man zum Lohne eine Darmspiegelung verpasst.” Den Worten des schwäbischen Philosophen ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht Folgendes: Die … Continue reading

Posted in Uncategorized | 4 Comments

Ostern mit Uschy

Hallöchen-popöchen, ich bin wieder da! Die Kinder, die rufen: Juchhee! und: Juchhaa! Denn jeder, der Herz hat, der liebt Basteleyn, Weil sie uns von Sorgen und Nöten befreyn. Foto: Toni Schneiders. Aus: “Stofftiere zum Spielen, Sitzen und Kuscheln” von Erna … Continue reading

Posted in Uncategorized | 3 Comments